Hilfreiche Ideen für die Organisation einer Baby-Shower

Mommy to be- Jede Mami freut sich über eine Babyparty 

Der Trend für Baby-Parties kommt ursprünglich aus den USA, hier gilt die sogenannte Baby-Shower als ein Brauch, der die werdende Mutter dabei unterstützen soll, sich in ihrer neuen Rolle als Mama zu Recht zu finden. Wenn du eine Party für eine werdende Mama veranstaltest, haben wir in diesem Beitrag alles Wissenswerte für Dich gesammelt. Was du für solch einen besonderen Anlass alles benötigst:

Einladungskarten

Sobald Datum, Teilnehmerzahl sowie Ort feststehen, kannst du Dich an die Gestaltung der Einladungen machen. Ob du dich für eine klassische Karte, eine E-Mail oder eine Nachricht per Whatsapp entscheidest, bleibt ganz dir überlassen. Oftmals dient die Einladung übrigens dazu, den Gästen Hinweise für gewünschte Geschenke zu geben. 

Einladungskarte Baby Shower Einladungskarte Babyparty

Essen und Dekoration 

Nachdem die Rahmenbedingungen geschaffen sind, geht es darum, die passende Verpflegung und Dekoration auszuwählen.

Wenn das Event an einem Nachmittag stattfindet, macht ein Buffet mit süssen Köstlichkeiten Sinn: Kuchen, Cupcakes und vielleicht auch noch etwas Salziges wie Sandwiches und Finger Food sind ideal und einfach zu organisieren. Findet die Babyparty eher am Abend statt, ist ein reichhaltigeres Buffet mit kleinen Pizzen, Salaten, Wraps, angebracht. Natürlich ist ein Brunch ebenso möglich. Um alles perfekt zu machen, kann natürlich auch ein Cateringservice engagiert werden.

Niedliche Deko mit Zuckerguss: Kekse für die Babyshower

Geeignete Speisen für Schwangere

Beim Essen muss auf Fälle darauf geachtet werden, dass jegliche Zutaten für Schwangere geeignet sind. Gerne haben wir für euch eine Liste mit Lebensmitteln erstellt, die für werdende Mamis tabu sind:

  • Rohe Eier wegen Salmonellengefahr (Kein Tiramisu)
  • Rohes Fleisch wegen Toxoplasmose-Erreger (Weder Wurst, Salami, roher Schinken, blutiges Steak noch Carpaccio)
  • Roher Fisch (bitte kein Sushi für Schwangere) sowie Meeresfrüchte
  • Milchprodukte aus Rohmilch (Weichkäse, Frischkäse oder Quark), stattdessen pasteurisierte Produkte
  • Blauschimmelkäse, Schafskäse
  • Alkohol und Energydrinks

Achte darauf, dass sowohl Gemüse, Obst als auch Salat immer gut gewaschen und geschält sind, sodass jegliche Krankheitserreger eliminiert werden.

Alle Freundinnen feiern den baldigen Nachwuchs

Kunterbunte Dekoration mit niedlichen Details

Für die Dekoration wird gerne ein Motto oder eine Farbe gewählt. Sollte das Geschlecht des Babys bereits bekannt sein, kannst Du für die Dekoration entweder eine Mädchen- oder Jungenfarbe wählen. Als Motto eignen sich immer folgende Themen:

  • Tiere (Löwe, Reh, Tiger, Dinosaurier, Pferd, Küken, Elefant, Storch, Giraffe etc.)
  • Zeichentrickfiguren (Mickey Mouse, Alice im Wunderland, Arielle, Aladdin, Balou der Bär, Daisy Duck, Winnie Puh, Hercules, Cinderella usw.)
  • Jahreszeiten (Blumenmuster für den Frühling, Tropical-Motto (Flamingo, Meerjungfrau) für den Sommer, Brauntöne für den Herbst, Weihnachtliche oder winterliche Motive für die kalte Jahreszeit)

Immer beliebter werden übrigens sogenannte „Gender Reveals“- bei denen den Angehörigen bekanntgegeben wird, ob es sich beim Nachwuchs um ein Mädchen oder einen Jungen handelt. Hierfür kann man beispielsweise eine Torte, die entweder mit rosa oder blauen Smarties gefüllt ist, aufschneiden oder eine Kiste mit farbigen Luftballons befüllen.

Als Dekoration eignen sich Luftballone, Foto-Girlanden, Lampions, Seidenpapier-Blumen oder Papier Pompoms sowie Teller, Becher, Servietten und Strohhalme, die zum jeweiligen Motto passen. Selbst kleine Gastgeschenke können als Deko-Elemente verwendet und prima bei der Partygestaltung mit integriert werden.

Kunterbunte Ballons, Muffins und eine Babytorte für die werdenden Eltern

Spielideen und Gastgeschenke

Damit keine Langeweile aufkommt, planst Du idealerweise ein paar Spiele oder Aktivitäten ein. Hierfür ein paar Anregungen:

  • Babyfotos raten: Jeder Gast bringt ein Kinderfoto von sich mit, die an einer Schnur oder an einer Pinnwand aufgehängt werden. Entweder muss die werdende Mama erraten, welche Freundin sich hinter welchem Foto versteckt oder Du beziehst alle Gäste mit ein und nummerierst die Bilder und verteilst Zettel, auf denen die Fotos zugeordnet werden.
  • Kreative Babymode: Organisiere weisse Babybodys (in verschiedenen Grössen ), Lätzchen sowie Stoffmalfarben. Somit kann jeder Gast seiner Kreativität freien Lauf lassen. Als „Vorlage“ kannst Du z.B. einen Strampler sowie ein Lätzchen mit Deinem Design drucken lassen.
  • Babybrei-Degustation: Du stellst eine Auswahl verschiedener Babybreis zur Verfügung und die Partygäste sowie die werdende Mama müssen diese mit verbundenen Augen probieren und den Geschmack erraten.
  • Windel-Kunst: Warum Windeln nicht mit einer lustigen Nachricht personalisieren? Stelle geeignete Stifte zur Verfügung, sodass jeder seine guten Wünsche, eine Zeichnung oder eine witzige Nachricht auf einer Windel verewigen kann. So macht das Wickeln garantiert Spass!
  • Bauchumfang schätzen: Wer hat das beste Augenmass? Dafür schneidet jeder ein Stück Schnur in der Länge zu, damit es den Bauch der werdenden Mama einmal umspannen kann. Die Schnur wird dann mit einem Stück Klebeband sowie dem Namen des Gastes versehen. Dem Gewinner winkt natürlich ein Preis! Ein Klassiker übrigens: Einen Gips-Abdruck des Bauches anfertigen und diesen bemalen.
  • Süsse Kunst: Wenn viele Naschkatzen oder Hobbybäckerinnen unter den Gästen sind, kannst Du auch Cupcakes oder Kekse zur Verfügung stellen, die Ihr dann gemeinsam dekorieren und verzieren könnt. Yummie!

Bald ist es so weit und der Nachwuchs zieht ein!

Gastgeschenke für Partygäste

Als kleine Preise für die jeweiligen Gewinnerinnen eignen sich z.B.:

  • Kleine Bonbon-Beutel mit süssen Leckereien
  • Kleine Pflegeprodukte wie z.B. Lippenbalsam, Badezusatz, Gesichtsmaske, Nagellack, Handcreme, etc. hübsch verpackt
  • Eine kleine Flasche Prosecco (mit einem Babyparty-Etikett )
  • Ein guter Tee mit einem Babyparty-Sticker oder Du verteilst Teebeutel in kleinen Party-Boxen.

Die Preise eignen sich natürlich auch als Gastgeschenke.

Hier findest du noch eine Checkliste, damit du ja nichts vergisst:

Checkliste Babyshower

Nun wünsche ich Dir viel Spass bei der Organisation und hoffe, die Party wird ein Erfolg und gefällt der werdenden Mama.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.