Baby Erinnerungsrahmen DIY – wie inszeniere ich die ersten Erinnerungsstücke meines Babys?

Erinnerungsrahmen – diese schönen Rahmen, wo man die Erinnerungsstücke an das Baby ansprechend präsentiert – sind in den letzten Jahren sehr beliebt geworden. Was ist denn süsser, um die ersten Sachen des Kindes in Szene zu setzen? Es wäre doch schade, die kleinen Schätze in einer Schublade verkommen zu lassen! Entdecke hier bei smartphoto den Geburtsrahmen zum Selbstgestalten und lass dich von unserem Video inspirieren!


Benötigtes Material:

Erinnerungsrahmen Geburt: Benötigtes Zubehör
  • Ein Rahmen mit einer Stärke von mindestens 5 cm
    (den welchen wir verwenden, misst 50 cm × 50 cm, mit einer Stärke von 5 cm)
  • Ein Stück Stoff oder Tapete für den Hintergrund
  • Eine Heissklebepistole / starker Klebstoff
  • Farbiges Papier
  • Klammern, Sicherheitsnadeln und Wäscheklammern
  • Hanfschnur
  • Locher
  • Stift, Lineal und Schere

Welche Andenken finden ihren Platz auf meinem Erinnerungsrahmen?

Benötigte Utensilien Baby Erinnerungsrahmen
  • Ultraschallbild– eventuell ausgedruckt auf Fotokarton
  • Schwangerschaftsbild und das erste Foto vom Baby – zum Beispiel im Stil der Fotoautomat Bilder mit 3 Bildern: Ultraschall, Schwangerschaftsbild und erstes Foto vom Baby
  • Sticker mit Gewicht und Grösse des Babys
  • Personalisierter Namensanhänger
  • Runde Sticker für die Mini Wimpel (ein Aufkleber für jeden Buchstaben des Namens vom Kind)
  • Geburtskarten – in schönen Designs gibt es hier zum Entdecken
  • Erster Baby Body oder Strampler – hast du gewusst, dass du einen personalisierten Baby Body bei smartphoto gestalten kannst?
  • Ersten Schühchen
  • Armbändchen mit dem Namen aus dem Krankenhaus
  • Schnuller

Wie gestalte ich meinen Erinnerungsrahmen?

Ideen für Erinnerungsrahmen

Kümmere dich als Erstes um den Hintergrund. Zum Beispiel kannst du diesen mit einem Stoff bedecken (wir haben Baumwollstoff verwendet) oder natürlich farbigem Papier deiner Wahl (zum Beispiel die Farbe, die im Zimmer deines Lieblings vorkommt). Dann kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen 🙂

1. Erstelle Mini-Wimpel mit dem Baby-Namen

Geburtsrahmen DIY

Wir schlagen dir vor, mit einer kleinen Girlande mit Mini-Wimpeln zu beginnen. Wir haben farbiges Papier verwendet und runde Sticker mit einem Buchstaben auf jedem Exemplar. Du kannst natürlich auch kleine Illustrationen oder Fotos auf die Sticker kleben. Ist das nicht süss? Versehe jeden Wimpel mit 2 Löchern und ziehe die Kordel durch – schon ist deine Girlande fertig!

2. Setze deine schönsten Fotos in Szene

Fotos Geburt

Natürlich dürfen in einem Erinnerungsrahmen keine Bilder fehlen! Bestimmte Fotos haben mehr Bedeutung als andere. Ein Ultraschallbild, ein Schwangerschaftsbild, das erste Foto des Kindes… Wie wäre es, wenn du sie auf einem Fotokarton mit einer kleinen Legende oder in einem Fotoautomat Bild verewigst, um sie noch schöner in Szene zu setzen?


3. Hauche den Grusskarten neues Leben ein

Grusskarten zur Geburt

Wenn ein Baby geboren wird, ist es Tradition, dass man der Familie und den Freunden Geburtskarten schickt, um die Ankunft des kleinen Wunders zu verkünden. Oft behalten die Eltern auch ein Exemplar für sich als Andenken. Dieses findet einen tollen Platz im Errinerungsrahmen.

4. Integriere Geburtsdatum, Gewicht und Grösse des Babys

Sticker Baby

Das Geburtsdatum, Gewicht und Grösse sind natürlich wesentliche Elemente in deinem Erinnerungsrahmen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese zu integrieren. Wir haben uns für personalisierte Sticker mit Foto und Text entschieden. Klebe den Sticker auf einen Karton und schon ist das Element für den Rahmen bereit.


5. Verwende die erste Kleidung vom Baby

Personalisierter Baby Body

Kleider von Neugeborenen sind total herzig. Sie haben auch eine emotionale Facette und erinnern uns an die ersten Wochen mit dem Neuankömmling. Der Strampler, Pyjama, die ersten Schuhe oder die ersten Söckchen deines Lieblings finden perfekt Platz in deiner Kreation. Du kannst bei smartphoto auch personalisierte Baby Bodys designen. Niedlich, nicht?


6. Arrangiere alle Andenken schön miteinander

Personalisierter Erinnerungsrahmen Baby

Wenn du alle Andenken, die du für den Rahmen verwenden möchtest, gesammelt hast, kannst du sie nach Lust und Laune arrangieren. Ein kleiner Tipp: Wähle nicht zu viel aus und schaue, dass die Farben harmonieren. Wir hoffen, dass wir dir Lust gemacht haben, einen Erinnerungsrahmen zu gestalten. Natürlich kannst du auch einen Rahmen mit Andenken an deine Hochzeit gestalten oder wie du deinen Liebsten das erste Mal getroffen hast!

Teile deine Kreationen mit uns!

Wir lieben es, deine Kreationen zu bestaunen! Zögere nicht uns auf Instagram @smartphoto_ch zu taggen oder den #mysmartphoto zu verwenden!

An dieser Stelle lassen wir deiner Fantasie freien Lauf 🙂

Ich bin Zweifachmama und liebe es, mit und für meine Kids zu basteln und Neues auszuprobieren. Nebenbei interessiere ich mich für Reisen und Fotografie und blogge für smartphoto. Ich experimentiere gerne mit den Produkten von smartphoto und teile mit Euch Ideen und Anleitungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.